DasistdieLiebe

„Das ist die Liebe, himmelwärts zu fliegen“

Lieder, Gedichte und Gedanken über die Liebe

Sonntag, 7.April 2019 um16:00 Uhr
Klosterkirche der Ursulinen
Burggasse 40
94315 Straubing

Eintritt frei, Spende erbeten

Mitwirkende:
Bettina Thurner (Gesang), Judith Wagner (Orgel), Theresa Schmidbauer (Querflöte),
Sebastian Herpich (Cello), Martha und Lutz Schauerhammer (Rezitation)

Wenn wir jemanden von ganzem Herzen lieben und ihm dieses mitteilen wollen, dann möchte man das besonders schön ausdrücken. Dann kann die Sprache nicht reich genug, nicht schön genug sein. Vielleicht ist das der Grund, warum es so viele Liebesgedichte gibt; so viele, dass man auf die Idee kommen könnte, die Poesie - und die aus ihr entstandene Sprache - ist eigentlich nur dazu da, die Liebe des Menschen zum Menschen auszudrücken.

Aber die Liebe ist etwas Göttliches, Unendliches und deshalb eigentlich Unbeschreibliches, weshalb sie sich nur poetisch und musikalisch ausdrücken lässt und immer über sich selbst hinausweist, auf etwas Überirdisches.

Reinhard Johannes Sorge

Liebe

Wer kann nennen,
Was sich nicht nennen läßt,
Wer bekennen,
Was unser Sinn nicht faßt,
Was göttlich in uns hallt,
Was sehnend uns durchwallt,
Die heiligen Triebe
Der allumfassenden Liebe,
Die du im Herzen hast?



Liebe ist aber niemals "die Liebe“, sondern immer individuell, weshalb uns Liebesgedichte in sehr unterschiedlicher Form entgegentreten, von den eingängigen Schlagertexten bis hin zu den erhabensten Liebesgedichten der Mystiker.

Deshalb spannt auch diese Präsentation in Gedichten und Musikbeiträgen einen Bogen, der von der schwärmerischen Liebe über die Nächstenliebe bis hin zur Gottesliebe reicht.